Familienzeit auf Mallorca

Cala Millor – Familienzeit auf Mallorca. Strände, Ausflüge, wunderschöne Landschaft und wie eine stalkende Khaleesi geschwind ein Castell eroberte.

Ausblick Mallorca Hippocampo Playa Apartement
Sicht vom Balkon :3

Im Juli 2014, direkt nach den Prüfungen, ging es mit einer der „neuen“ Familykonstellationen (meine Eltern sind geschieden) mit dem Flugzeug auf nach Palma de Mallorca (Spanien).

Die Hotelkette (Hipotels) besteht aus normalen Hotels, Apartementhäusern u.s.w., wir hatten ein Apartement mit Halbpension in Cala Millor (Carrer Castell, 3, Sant Llorenç des Cardassar) und mussten somit für das Frühstück und Abendessen in das nächste „normale“ Hipotels Hipocampo Playa laufen, was aber fast nebenan lag. Das Zimmer war ganz hübsch mit seiner Küche und den extra Schlafcouches, wer sich selbst etwas kochen will, kommt echt günstig bei weg. Unsere Sicht vom Balkon war richtig klasse, sogar mit Meerblick. Das Buffet war immer lecker. Getränke waren nicht im Preis enthalten und es gab eine Kleiderordnung (allerdings eher für die Herren – keine kurzen Hosen).

 

 

Zimmertechnisch habe ich aber schon bemerkt, dass ich definitiv nicht mehr für „Familienzimmer“ geeignet bin… Ich brauche ein Bett und Gewalt über die Klimaanlage und das Badezimmer!

Die meiste Zeit wurde am Pool gelegen oder die Promenade und die kleinen Geschäfte entlanggeschlendert. Die Innenstadt kam dabei leider ein wenig zu kurz (die Family wollte Meerblick). Direkt am Strand wollte die Family auch nicht wirklich liegen, aber ein bisschen im Meer geschwommen sind wir trotzdem.

Aus Cala Millor „heraus“ sind wir nur 3x. Wobei – eigentlich nur 2x.

 

Mallorca Apartement Cala Millor
Apartementwohnzimmer mit Küche und Schlafcouches, es gab noch ein Bad und ein Schlafzimmer

 

Wie die Khaleesi AkixPatty ihr Castell eroberte – oder zumindest so tat, als ob

Der Weg zum Castell war lang und hart (d.h. kurz und heiß), die Landschaft wunderschön. Nach unfassbaren 2 Kilometern erreichte das Khalasar (bestehend aus 4 Familienmitgliedern) die Mauern und die junge Khaleesi ließ ihre (imaginären) Drachen Feuer speien – es war ja auch so nicht heiß genug. Die Wachen fielen, das Khalasar jubelte und die eroberte Beute wurde erklommen.

Kniet fortan nieder vor der Queen of Mallorca, Queen of Cala Millor, Queen of the Andalusiens and the Catalans, and the First Men, Lord of the Five Baleares, Protector of the Realm, Khaleesi of the Great Blue Sea, the (S)Unburnt, Mother of Dragons. Oder lasst es bleiben und denkt euch euren Teil.

Das Castell lag also ganz in der Nähe und gehört wohl noch zum Ort. Es war hübsch anzusehen und mit meinen gebleichten Haaren habe ich mich wirklich ein wenig Daeny-mäßig gefühlt :P Die Stalker-Lücke im Turm mit Blick auf chillende Reisende war hübsch, aber ein wenig creepy.

 

Castell Mallorca Cala Millor <br>&copy; Foto by Lucent Pearl
Castell Mallorca Cala Millor

 

 

Ausflug nach Palma

In Palma gab’s Sightseeing und ein Treffen mit den gleichzeitig auf Mallorca weilenden Freunden. Die Kathedrale ist äußerst hübsch von innen und auf jeden Fall einen Besuch wert!
Es gibt wunderschöne Derp-Fotos von mir zu bestaunen. Und nackige Säulen. Höhö. (Die sind aber nicht von mir!)

Wir waren auch auf dem Mercat de L’Olivar – bzw. nur mein Vater und ich. Die anderen können den Fisch nicht gut riechen. Ich fand die Halle awesome. So viel frischer Fisch, frisches Fleisch und Obst und Gemüse!!

 

 

 

Fahrradtrip nach Porto Cristo

Der (meiner Meinung nach) schönste Trip war der mit dem Fahrrad die Küste entlang in Richtung Coves del Drach (Porto Cristo). Wir wollten eigentlich die Drachenhöhlen besuchen, aber für einige von uns gestaltete sich die Fahrradtour härter als angenommen und man wollte den allerletzten Berg nach 2h Fahrt dann doch nicht mehr erklimmen (schade).

Dafür war die Landschaft wunderschön! Richtig ärgerlich, dass wir keine Schwimmsachen dabei hatten.

 

 

Cala Millor und die Küste sind immer noch wunderschön, aber ich glaube, ich hätte lieber auf den ständigen Poolgang verzichtet und wäre stattdessen in eine der kleinen Buchten schwimmen gegangen. Dazu hatte ich aber nicht die richtigen Begleiter dabei. (Das sind eher so die Poolgänger und Urlaubsfaulenzer. Ich kann das nicht, ich muss latschen!)

Leider konnte ich auch keinen Pferdeausritt am Strand machen, wie ich so gehofft hatte *seufz* Vielleicht nächstes Mal!

 

Wart ihr auch schon mal auf Mallorca? Was habt ihr unternommen?

 

22, Bachelor of Science, liebt Bücher in allen Variationen und würde gern um die ganze Welt reisen ♥
4 comments
  1. Aww, was für wunderschöne Bilder ♥
    Also das es auf Malle so schöne Orte gibt wusste ich gar nicht; ich hab da nur was von Saufurlauben (-_-) gehört… und das du nicht mehr der Familienzimmermensch bist kann ich sehr gut verstehen – würde mich auch zur weisglut treiben *g*

    Der Rock is ja mal geil den du anhast, ist der in ech tauch so durchschimmernd oder macht das nur die böse Kamera? xD

    1. Ja, die meisten fahren echt zum Ballermann >_< Ich finds aber in den anderen Ecken echt viel schöner. Bei dem ganzen Naturschutzgebieten und so. Da gibt es zwar nichts zum "Totsaufen", aber ich bin eh kein Partymensch. Tatsächlich ist der Rock so durchschimmernd :D Er hat 2 Schichten, oben eine kurze zum Verdecken und da drüber eine lange durchsichtige mit dem Muster drauf. Der war vom H&M (gekauft in Florenz als Kirchennotrock :'D). Im Nachhinein beste Entscheidung ever, hätte gern noch so einen~

  2. Ohhh was für wunderschöne Fotos *____*
    Eigentlich fand ich Mallorca nie so wirklich interessant, aber die Bilder haben mich total neugierig darauf gemacht :)
    Ein Pferdeausritt wäre natürlich der Wahnsinn gewesen – so was mag ich auch mal wieder machen! Mein Pferd und ich im Galopp am Strand <3

    1. Die Küstenlandschaft ist wirklich wunderschön und einen Besuch wert! <3
      Ohja *___* Ausritt am Strand ist so toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

;) 
:o 
:) 
:( 
:heart: 
:D 
:? 
:cry: 
>< 
:|