Journey

Und du weißt, dass du angekommen bist.

Du spürst, wie die Sonne auf deinen Körper trifft und ein wohliges Kribbeln breitet sich in dir aus. Die Hitze flimmert leise auf dem Asphalt. Du hast dich entschlossen, heute einmal eine der zahllosen Nebenstraßen entlangzuschlendern. Sonnengebräunte Verkäufer bieten ihre Waren feil, drei Kinder rennen an dir vorbei, um pünktlich zum Mittagessen nach Hause zu kommen und die nette Bedienung des Bistros gegenüber lächelt dich einladend an. Nachdem du auf einen Kaffee – und einen Plausch – bei ihr eingekehrt bist, folgst du der kleinen Gasse mit den urigen Häuschen gen Süden. In der Luft liegt der himmlische Duft von Gewürzen, du kannst sie beinahe schon auf der Zunge schmecken. Und als die Nacht schon einzubrechen droht und du immer noch fasziniert durch die dir vor Kurzem noch so fremde Welt wanderst, die dein Herz höher schlagen lässt, weißt du es genau:

Du bist angekommen.